Unsere Philosophie

"Unsere Philosophie ist darauf ausgerichtet, Menschen zu bedienen und starke Verbindungen mit unseren Kunden aufzubauen. Gleichzeitig bieten wir ihnen ein einzigartiges, familiäres Hospitality-Erlebnis. Um den Wünschen und Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden, konzentrieren wir uns auf personalisierte Dienstleistungen in unseren modernen, aber dennoch traditionellen Hotelzimmern und Gemeinschaftsbereichen. Wir laden Sie ein, mit uns Ihre Sommernächte zu verbringen und unsere frisch zubereiteten, traditionellen Gerichte aus biologischen Zutaten aus unserem Garten zu genießen."

Eine kurze Geschichte unseres Hotels

"I encourage you to accept that you may not be able to see a path
right now, but that doesn't mean it's not there.“
Alexis

Alexis

Saw Mill

Saw Mill

Im nördlichen Teil der Insel und in der Hauptstadt von Thassos, Limenas, befindet sich das Hotel Pegasus. Das Hotel Pegasus liegt im Stadtzentrum, nur wenige Schritte von den belebten Fußgängerzonen von Limenas entfernt und bietet unvergleichliche Schönheit in den öffentlichen Bereichen, aber auch Ruhe und friedvolle Stunden in den gemütlich eingerichteten Zimmern. Seit den 1960er Jahren avanciert Thassos in seinem internationalen Reise- und Tourismussektor, vor allem aufgrund seines wohlverdienten Rufes als einer der schönsten griechischen Inseln, aber auch wegen seiner Nähe zum griechischen Festland. Obwohl die Anzahl der Besucher in den Anfangsjahren gering war, sahen einige Inselbewohner das zukünftige Tourismuspotenzial auf Thassos und erkannten, dass es unweigerlich die jahrhundertealten traditionellen Berufe der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei ersetzen würde. Ein solcher Vordenker der thassischen Einheimischen war Panagiotis Hatziemmanouil, der 1959 das erste Passagierschiff der Insel einführte. Das Boot namens Alexis (siehe Foto) brachte Besucher von der Festlandstadt Kavala in den Hafen von Limenas (Thassos-Stadt). Panagiotis besaß und betrieb auch eine Olivenbearbeitungsfabrik und ein Sägewerk, beide auf dem Land, das jetzt vom Pegasus Hotel bewohnt wird. 1984 verstarb Panagiotis leider und überließ das Familienunternehmen seinen Söhnen Yannis und Alexis. 1987 erkannten die beiden Brüder, dass die Insel unter einem Mangel an qualitativ hochwertigen Unterkünften leidet. Sie beschlossen, sowohl das Sägewerk als auch die Olivenfabrik abzureißen und sie durch ein zweckgebautes Hotel namens Pegasus zu ersetzen, das ein Jahr später, im Jahre 1988, seine Pforten öffnete. In den folgenden Jahrzehnten ist die Anzahl der Besucher auf der Insel im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, wobei Pegasus unter der Leitung von Yannis nach 2000 weiterentwickelt wurde, um seinen Gästen die höchste Qualität der Unterkunft und des Services zu bieten.